25 Jahre AOK Ba-Wü

// 25 Jahre AOK Baden-Württemberg und natürlich bin ich mit meiner Event Familie wieder mit dabei.

#eventplanner #germany #darmstadt #stuttgart #sightseeing #events #countdown #friends #workfamily

Veröffentlicht unter Event

GABV – Global Alliance for Banking Values

#canada #vancouver #eventplanner #ilovemyjob #conferenceplanner #gabv #gabv2019 #vancouverconventioncentre #greenscapes #loungeworks @brandlivegroup #brandlive #eventlive #tastevancouver #socialevents #vancity #gastown #granvilleisland #chinatown #littleindia #mountpleasant #neighbourhood

Veröffentlicht unter Event

Feast of Fortune 2019

#vancouver #feastoffortune #eventplanner #ilovemyjob #westinbayshore #chinesenewyear #stpaulsfoundation #helpstpauls #suitup #jamesbond #globalnewsbc #dailyhivevan

Veröffentlicht unter Event

XDS18 – External Development Summit

#vancouver #canada #eventplanner #ilovemyjob #computergames #parqvancouver #jwmarriottvan #brandlive #lovemyteam #nerd #techie #xds2018 #xds #parq #windowdecal #dancing #dreamteam #eventlive

Veröffentlicht unter Event

Canada Day at Canada Place 2018

#canadadayatcanadaplace #britishcolumbia #vancouver #canada #eventplanner #ilovemyjob #dream #future #canadaplace #brandlive #canadaday2018 #productionlife #eventplanner #producer #ilovemyjob

Veröffentlicht unter Event

Enchant – Winterwunderland

Bei diesem Job gab es viele „Erste Male“ … Mein erster Job auf einem Weihnachtsmarkt, mein erster Schnee in Vancouver, mein erstes Foto mit Santa Clause… Genau das richtige für einen Weihnachtsfreak wie mich. 😉

#canada #britishcolumbia #vancouver #falsecreek #olympicvillage #christmasmarket #christmas #enchantchristmas #snow #christmastree #lights #ilovemyjob #explorecanada #christmasfreak #event #festival #eventmanagement #eventlife #santaclause #enchanted #lightmaze #reindeer #maze #sparkle #night #weihnachtsmarkt

Veröffentlicht unter Event

Celebration of Light 2016

#canada #britishcolumbia #vancouver #downtown #westend #englishbay #beach #celebrationoflight #summer #celeboflight #sunsetbeach #fireworks #sunset #pyrotech

Veröffentlicht unter Event

Canada Day 2016

CD2016_2a

// Oh Canada! Langsam komme ich in Stimmung!

Jedes Jahr am 1. Juli kommen Kanadier im ganzen Land zusammen, um die Gründung ihrer wunderschönen Nation zu feiern! In diesem Jahr hatte ich die Ehre ein Teil davon zu sein! Brandlive Group buchte mich, um das Produktionbüro der Veranstaltung zu organisieren und koordinieren. Neben der Vorbereitung der Produktionmaterialien und der Organisation vor Ort, war ich auch mit der Koordination der Produktionshelfer beauftragt.

Mehr als 900.000 Menschen kamen zu unserem Festival und machten es damit zur größten Canada Day Feier außerhalb der Hauptstadt Ottawa. Ich für meinen Teil hatte eine wunderbare Zeit mit dem Team, während ich meinen ersten offiziellen Canada Day erlebte.

#canada #britishcolumbia #vancouver #canadaday2016 # canadaplace #feuerwerk #festival #event #veranstaltung #eventlive #brandlive

LOVE IS IN THE AIR – Events zum Verlieben

Die meisten Leute denken bei Events an große, teure Veranstaltungen von Unternehmen. Aber auch im Privaten gibt es jede Menge Events zu feiern: Hochzeiten, Jubiläen, Geburtstage, Taufen… Doch bevor es zu diesen Feiern kommen kann, muss man erst einmal an seiner Partnerschaft arbeiten, sprich: dem Partner/der Partnerin seine Liebe zeigen.

Prinzipiell bin ich ja ein Verfechter davon jeden Tag seine Liebe zu zeigen und mir ist auch klar, dass es in einer Partnerschaft nicht mit einem einzigen Zeichen der Liebe getan ist. Dennoch gewinnt der Valentinstag zunehmend an Bedeutung, wenn es darum geht den Partner von seiner Liebe zu überzeugen.

Man kann den Valentinstag prinzipiell angehen, wie jede andere Veranstaltung auch. Wie bei jedem Event gilt, umso mehr Einsatz der Schenker bei der Planung des Tages zeigt, umso mehr Gedanken er in das Geschenk steckt, umso mehr wird der/die Beschenkte diese Geste wertschätzen. Und auch eine andere Event-Grundsatzregel ist auf den Valentinstag anwendbar: Das Event muss zur Zielperson passen. Sprich: Nicht alles was Ihnen von den Valentinstags-Gurus gepredigt wird, passt auf Ihren Partner! Bei allen Gedanken und bei aller Planung, die Sie investieren, verlieren Sie bitte nie Ihren Partner aus dem Fokus. Natürlich sollen auch Sie an diesem Tag Spaß haben, aber in erster Linie geht es darum, Ihrem Partner eine Freude zu machen.

Hier nun ein paar Ideen und Tipps:

Der Klassiker – Blumen zur Arbeit schicken. Das ist Geschmackssache. Sicher, die meisten Leute freuen sich über Blumen und viele Leute finden es auch gut, dass jeder im Büro sehen kann, dass man ein Geschenk bekommen hat. Jedoch, manch einer findet die Aufmerksamkeit, die mit der Blumenlieferung einhergeht, vielleicht als zu aufdringlich. Wie wäre es stattdessen mit einem kleinen Präsent, das man morgens in die Brotdose oder Bürotasche schmuggelt? Die Überraschung ist gewiss und der Beschenkte kann selbst entscheiden, ob das Geschenk herumgezeigt wird oder nicht. Wenn man etwas Größeres plant, wie einen Restaurantbesuch, kann man anstatt eines Geschenks auch einen Brief mit einem Teaser und „Anweisungen“ für den Abend im Terminplaner verstecken. Damit startet ihr geplantes Abendevent bzw. der Spannungsbogen dafür schon am Mittag.

Wo wir schon beim Thema sind – Die Restaurantreservierung. Wenn Sie sicher gehen wollen, dass Ihre Restaurantauswahl beim Partner definitiv gut ankommt, wählen Sie das Lieblingsrestaurant ihres Partners aus. Sollten Sie etwas Neues ausprobieren wollen, fragen Sie Ihren Partner durch die Blume, was er von diesem Restaurant hält. Achtung: Das sollte natürlich nicht in der Woche direkt vor dem Valentinstag passieren. Das wäre zu auffällig! Das sollte wesentlich früher passieren und einfach so, nebenbei: „In der Zeitung stand heute eine Restaurantempfehlung für XY. Hast du davon schon mal was gehört? Was hältst du davon?“ So kann man schon einmal vorfühlen, wie der Partner prinzipiell dem neuen Restaurant gegenüber steht. Ist das Restaurant gewählt, muss reserviert werden. Denken Sie daran rechtzeitig zu reservieren! Sie sind nicht der einzige, der eine Valentinstagsüberraschung plant! Wenn Sie einen Schritt weiter gehen wollen – in der Fachsprache nennen wir das jetzt, wenn Sie anregend überraschen wollen – treffen Sie Absprache mit dem Restaurant. Sie kennen Lieblingsfarben und -blumen ihres Partners? Dann fragen Sie nach, ob die Tischdeko entsprechend angepasst werden kann. Wenn das Restaurant sich nicht um die Blumenbestellung kümmern möchte, fragen Sie, ob Sie selbst die Blumen am Vormittag vorbei bringen können und das Restaurant diese nur noch auf den Tisch stellt. Sie wissen was der Lieblingscocktail ihres Partners ist? Sprechen Sie mit dem Restaurant ab, dass dieser direkt, ohne Bestellung, serviert wird, nachdem Sie Ihre Plätze eingenommen haben. Sie möchten, dass das Dessert mit einem kleinen Gruß aus Schokolade verziert ist? Fragen Sie das Restaurant danach. Meist sind Restaurants hier sehr entgegenkommend, man muss nur fragen. Diese Absprachen funktionieren übrigens am besten wenn man persönlich vorab zum Restaurant geht. Noch ein Tipp am Rande: Buchen Sie Ihr Taxi zum Restaurant vorab. Auch hier gilt: Sie sind nicht das einzige Paar, das an diesem Abend unterwegs ist.

Noch ein Schritt weiter gehen Sie, wenn Sie einen Spa-Aufenthalt oder Wochenendtrip mit Hotelbesuch planen. Prinzipiell gilt hier das Gleiche wie bei einer Restaurantreservierung: Fangen Sie mit der Planung so früh wie möglich an! Meist kann man auch mit Spas und Hotels Absprachen treffen. Blumen und Champagner auf dem Zimmer. Partnermassage. Restaurantreservierung am Abend. Lassen Sie das Hotel frühzeitig wissen, was Sie gern möchten.

Für Romantiker – Das Picknick. Prinzipiell ist ein Picknick eine hervorragende Idee Allerdings ist es im Februar doch ein wenig kalt für ein Picknick. Behalten wir diese Idee kurz im Hinterkopf. In letzter Zeit ist „Netflix und Chillen“ zum Synonym für einen gemütlichen Fernsehabend zu Hause mit eventuell anschließenden Zärtlichkeiten geworden. Wie wäre es, wenn man diese beiden Ideen miteinander verbindet? Ein Picknick im Wohnzimmer, wahlweise mit oder ohne TV. Schaffen Sie Platz im Wohnzimmer, weg mit dem Couchtisch, weg mit den Sesseln. Besorgen Sie eine gemütliche Decke, viele Kissen, ein paar Kerzen oder Gartenlaternen. Sie haben große Pflanzen? Hervorragend! Diese können als Kulissen im Hintergrund herhalten. Gern können in den Pflanzen auch Lichterketten untergebracht werden, um die Lichtsituation romantischer zu gestalten. Besorgen Sie die Lieblingssnacks Ihres Partners, Baguette, Käse, Wurst, Weintrauben, Prosecco… Legen Sie entspannte Musik auf und warten Sie, bis Ihr Partner nach Hause kommt. Je nach Geschmack können Sie parallel Netflix anschalten oder auch nicht bzw. anschließend Zärtlichkeiten austauschen… oder auch nicht.

Und wenn Sie jetzt noch weiter Auftrumpfen möchten… wie wäre es mit einem Privatrestaurant zu Hause? Hierfür benötigen Sie Unterstützung von einem, besser zwei Freunden. Sie haben einen Hobbykoch im Freundeskreis? Und der schuldet Ihnen auch noch einen Gefallen? Hauptgewinn! Wenn nicht, bieten Sie ihm an, in zu bezahlen. Ihr Freund, der Hobbykoch, soll sich ein Dreigangmenü ausdenken und an diesem Abend, für Sie und Ihren Partner, zu Hause kochen. Tipp: Ihr Freund soll sich ein Menü ausdenken, das er schon kennt und mit dem er sich wohlfühlt. Nichts wäre jetzt peinlicher als ein misslungenes Menü. Bereiten Sie alles vor, was an diesem Abend benötigt werden könnte: Getränke, Cocktails, Knabberbrot und Aufstriche für die Wartezeit. Dekorieren Sie Ihr Esszimmer: Kerzen und Lichterketten helfen immer. Decken Sie den Tisch, Tischdecke, schöne Servietten, Blumen, polierte Gläser und Besteck. Legen Sie gute Musik auf. Wenn Sie das Spiel perfektionieren möchten, gestalten Sie eine Menükarte. Geben Sie Ihrem Partner die Anweisung zu klingeln. Die Tür wird von einem Ihrer Freunde geöffnet, Jacke und Tasche werden abgenommen und Ihr Partner in das Speisezimmer gebracht. Sie können dort schon am Tisch warten. Stehen Sie auf, begrüßen Sie Ihren Partner und setzen Sie sich. Ihr Freund kann nun die Menükarte bringen und Getränke abfragen. Ein Gang folgt dem nächsten. Sie brauchen nichts anderes zu tun, als sich mit Ihrem Partner zu unterhalten und die gemeinsame Zukunft zu planen. Ihre Freunde können nach Hause gehen, sobald der letzte Gang abgetragen wurde. Danach haben Sie die Wohnung für sich allein und können den Abend genießen. Bitte vergessen Sie nicht, sich am nächsten Morgen bei Ihren Freunden erkenntlich zu zeigen!

Ich bin mir sicher, dass Sie hier ein paar Anregungen für Ihre Valentinstagsplanung finden werden. Viel Erfolg! Ein Tipp am Ende: Heben Sie sich den Liebes-Flashmob und das Feuerwerk bis zum Heiratsantrag auf – wir wollen das Pulver ja nicht jetzt schon verschießen. 😉

Sollten Sie Hilfe und Tipps bei der Planung von Ihren privaten Veranstaltungen benötigen, zögern Sie bitte nicht sich bei mir zu melden.